Kategorie D1

Motorwagen zum Personentransport mit mehr als acht, aber nicht mehr als 16 Sitzplätzen ausser dem Führersitz; hinter einem Motorwagen dieser Unterkategorie darf ein Anhänger mit einem Gesamtgewicht von höchstens 750 kg mitgeführt werden.

 

Mindestalter

  • 21 Jahre

Zusatztheorie - Lernfahrausweis – Lernfahrten

  • Nach bestandener Zusatztheorie der Unterkategorie D1 / C1 wird der Lernfahrausweis erteilt
  • Ausgenommen sind Inhaber der Unterkategorie C1
  • Der Lernfahrausweis ist 24 Monate gültig.
  • Die Gültigkeit des Lernfahrausweises erlischt wenn dreimal in Folge die Führerprüfung nicht bestanden wurde und das Strassenverkehrsamt die Fahreignung des Bewerbers verneint
  • Als Lernfahrt gilt jede Fahrt mit einem Motorfahrzeug, dessen Führer im Besitz eines Lernfahrausweises sein muss. Die Unterkategorie D1 berechtigt zu Lernfahrten mit einer Begleitperson welcher seit mindestens 3 Jahren im Besitz des betreffenden Führerausweises ist und das 23. Lebensjahr vollendet hat
  • Auf Lernfahrten dürfen keine berufsmässigen Personentransporte durchgeführt werden, sowie keine anderen Personen als die Begleitperson oder Fahrlehrer

Praktische Führerprüfung

  • Mit der praktischen Führerprüfung wird festgestellt ob der Gesuchssteller fähig ist ein Motorfahrzeug der entsprechenden Kategorie unter Einhaltung der Verkehrsregeln auch in schwierigen Verkehrssituationen vorausschauend und mit Rücksicht auf die übrigen Verkehrsnehmer zu führen

Prüfungsfahrzeug

  • Ein Gesellschaftswagen der Unterkategorie D1 mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mindestens 4000kg und einer Länge von mindestens 5m, der eine Geschwindigkeit von 80km/h erreicht
  • Es kann auch ein Prüfungsfahrzeug der Unterkategorie C1 verwendet werden.
  • Der Verkehrsexperte muss mindestens die Handbremse leicht erreichen können

Fahrberechtigung Unterkategorie D1

  • Das Führen von Fahrzeugen der Unterkategorien B1/ C1, der Kategorie B und den Spezialkategorien F / M / G

Übergangsbestimmungen

  • Die bisherige UnterkategorieD1 berechtigt nach Ausstellung des neuen Führerausweises zum Führen der Unterkategorien C1 / C1E / D1 und D1E, sowie zum berufsmässigen Personentransport gemäs VZV Art.25
  • Die bisherige Kategorie D2 berechtigt nach Ausstellung des neuen Führerausweises zum Führen der Unterkategorien D1 und D1E, beschränkt auf das führen von Kleinbussen bis 3500kg für nicht berufsmässige Personentransporte.