Kategorie A

Motorräder mit einer Motorleistung von nicht mehr als 25 kW und einem Verhältnis von Motorleistung und Leergewicht von nicht mehr als 0,16 kW/kg

 

Mindestalter

  • 18 Jahre

Theorieprüfung - Lernfahrausweis - Grundschulung - Lernfahrten

  • Nach bestandener Theorieprüfung, wird der Lernfahrausweis Kategorie A erteilt.

Ausgenommen sind die Inhaber der Unterkategorie A1/ B1 oder der Kategorie B

Der Lernfahrausweis ist 4 Monate gültig

  • Wenn die praktische Grundschulung von 12 Stunden absolviert wurde, wird der Lernfahrausweis um 12 Monate verlängert
  • Bewerber um den Führerausweis der Kategorie A dürfen die praktische Grundschulung nicht mit Fahrzeugen der Unterkategorie A1 absolvieren.
  • Inhaber der Unterkategorie A1 müssen eine Grundschulung von 6 Stunden absolvieren
  • Die Gültigkeit des Lernfahrausweises erlischt wenn dreimal in Folge die Führerprüfung nicht bestanden wurde und das Strassenverkehrsamt die Fahreignung des Bewerbers verneint
  • Als Lernfahrt gilt jede Fahrt mit einem Motorfahrzeug, dessen Führer im Besitz eines Lernfahrausweises sein muss. Die Kategorie A berechtigt zu Lernfahrten ohne Begleitperson

Verkehrskunde

  • Wer den Führerausweis der Kategorie A erwerben will, muss sich über die Teilnahme an einem Kurs über Verkehrskunde ausweisen können
  • Die Kursteilnahme setzt den Besitz eines Lernfahrausweises voraus
  • Ausgenommen sind Inhaber der Unterkategorie A1/ B1oder der Kategorie B

 

Praktische Führerprüfung

  • Mit der praktischen Führerprüfung wird festgestellt ob der Gesuchssteller fähig ist ein Motorfahrzeug der entsprechenden Kategorie unter Einhaltung der Verkehrsregeln auch in schwierigen Verkehrssituationen vorausschauend und mit Rücksicht auf die übrigen Verkehrsnehmer zu führen

Prüfungsfahrzeug

  • Ein zweirädriges Motorrad ohne Seitenwagen mit zwei Sitzplätzen und einer Motorleistung von nicht mehr als 25kW Leistung, ausgenommen Motorräder der Unterkategorie A1

Fahrberechtigung Kategorie A

  • Das Führen von Fahrzeugen, der Unterkategorien A1/ B1 und der Spezialkategorien F / G / M
    Nach einer klaglosen zweijährigen Fahrpraxis wird auf Gesuch hin die Leistungsbeschränkung aufgehoben

Übergangsbestimmungen

  • Die bisherigen Berechtigungen der Kategorie A bestehen in ihrem bisherigen Umfang weiter